Cinque Terre
 

| Geschichte | Sehenswertes | Urlaub | Video Riomaggiore | Wallfahrtskirche Madonna di Montenero | Wandervorschläge |

Hafenbucht von Riomaggiore
Foto: Hafenbucht von Riomaggiore

Dicht an den Berg schmiegen terrassenfürmig sich die hohen Häuser, als wollten sie sich aneinander festklammern und eine Festung gegenüber den Gefahren des Meeres bilden. In engen schattigen Gassen lebten die Menschen über Jahrhunderte fast abgeschnitten von der Außenwelt. Ihr Dorf Riomaggiore war nur auf dem Seeweg und auf einem langen Fußweg über die Berge erreichbar.

arkende Fischerboote in Riomaggiore
Foto: Parkende Fischerboote in Riomaggiore

Die Romantik, die Riomaggiore heute auf seine Besucher ausstrahlt, ist das Ergebnis des Fleißes und Überlebenswillens der Menschen, die Tausende Kilometer von Steinmauern schufen, um den steilen Bergen Land abzugewinnen, auf dem sie vor allem den seit jeher hoch geschätzten Cinque-Terre-Wein anbauten.

Ferienwohnungen in Riomaggiore

Über der malerischen Hafenbucht von Riomaggiore erheben sich steil die farbenfrohen Häuser, zu denen von der breiten Hauptstraße steile Treppen hinaufführen. Über dem Ort thront die Kirche San Giovanni Battista, die ebenfalls über Treppen zugänglich ist.

Reise- und Insidertipps zu Unterkünften