Wandern Cinque Terre, Blick auf Corniglia

Insidertipps Cinque Terre: | Unterkunft | Typische Spezialitäten | Reisezeit | Anreise Cinque Terre | Cinque Terre Card | Wanderurlaub |

Riomaggiore
Riomaggiore

Tipps für die Wahl des perfekten Urlaubsquartiers

In den Dörfern der Cinque Terre gibt es kaum Hotels, private Vermieter von Bed & Breakfast sowie Ferienwohnungen sorgen für Unterkünfte. Mitten durch die Orte fahren die Züge und in den engen Gassen ist in den Sommermonaten bis tief in Nacht reges Leben. Für einen Kurzaufenthalt ist die Unterbringungen in einem kleinen Dorf durchaus geeignet.

Ferienwohnungen

Für diejenigen, die viel Ruhe suchen und ihren Urlaub mit Wandern verbringen wollen und eine eigene Wohnung mit Terrasse bevorzugen, empfehlen wir eine Ferienwohnung in einer der höher gelegenen Ortsteile von Vernazza, Volastra, Campiglia.

Ferienwohnungen in Vernazza

Meist sind die Wohnungen einfach und praktisch ausgestattet, auf Geschirrspüler sollte man nicht zählen. Man taucht ein in das typische Leben der Bevölkerung, das ohne Hektik abläuft.

Traumhaft sind von hier oben die Ausblicke aufs Meer und gleichzeitig ist die Wohnung der ideale Ausgangspunkt für Wandertouren, auf denen man kaum auf Menschen trifft. Bei langen Wanderungen ist es möglich, Freiheit und Sehnsucht wiederzufinden, Schönheit und Natur in sich aufzusaugen und dabei einen großen Abstand von den Problemen des Alltags zu bekommen.

Ferienwohnung Casa Vacanza LERICI: Im mittelalterlichen Ort Lerici, wenige Kilometer von La Spezia entfernt, mit herrlichem Blick über den Golf der Poeten befindet sich Casa Vacanza Lerici im 2. Stock eines Wohnhauses in ruhiger Lage. Die Ferienwohnung ist für eine Familie von 2-4 (max. 6) Personen komplett eingerichtet und besteht aus 2 Schlafzimmern, Wohnzimmer, Küche und Bad.

Ferienwohnungen in Deiva Marina und Moneglia

Wer schöne Sandstrände und Strandpromenaden bevorzugt, ist in den Orten nördlich der Cinque Terre gut aufgehoben. In Levanto, über Deiva Marina, Moneglia und Sestri Levante findet man hübsche Ortskerne mit Sandstränden für den Urlaub mit Kindern.

Hotels, Bed & Breakfast

    von: bis:     

Wer es lieber etwas lebhafter mag und das abendliche Leben genießen möchte, ist ein größerer Ort von Vorteil.

La Spezia ist die erste Wahl.

In La Spezia ist man in der Stadt untergebracht mit Hafen, Kultur- und Shoppingmöglichkeiten. Die günstigen Verkehrsanbindungen mit Zug, Bus und Schiff von la Spezia erlauben Ausflüge in die nahe Toskana und man erreicht mit dem Zug in wenigen Minuten die fünf Orte der Cinque Terre. La Spezia ist Teil der Cinque Terre Card.

In La Spezia gibt es viele Hotels in allen Ausstattungen sowie Bed & Breakfast und Ferienwohnungen für jeden Anspruch.

Essen und Trinken

Spezialitäten und typische Gerichte

In den kleinen Geschäften werden die typischen Produkte der Region angeboten, dazu gehören u.a. der besonders milde Cinque Terre Wein, der Dessertwein Sciacchetrà, ligurisches Pesto und Anchovis.

Da der Ursprung der ersten Siedlungen in den Bergen und nicht am Meer war, sind die typischen Gerichte nicht die Meeresgerichte, wie man erwarten könnte, sondern kräftige Reistorte, gebacken aus Reis, Käse und Eiern.. Dieses traditionelle Gericht wird ebenfalls zu den Festen der Schutzheiligen gereicht.

Mesciua: Die Suppe wird aus einer Mischung von Weizen und verschiedenen Hülsenfrüchten gekocht. Das einfache "Armeleuteessen" war bereits zu römischen Zeiten bekannt.

Daneben nehmen die typischen ligurischen Gerichte, wie Trofie mit Pesto alla Genovese, Gerichte aus Kastanienmehl, Focaccia sowie Meeresfrüchten und Fisch einen festen Platz im Speiseplan der mediterranen Küche ein.

Spezialität sind die Vorspeisen aus verschiedenen Meeresfrüchten, wie frittierte Anchovis, gefüllte Muscheln sowie Stockfisch.

Wein und Sciacchetrà

Zu einem guten Essen oder als Aperitivo für zwischendurch ist der weiße Cinque Terre DOC Wein ein wahrlich guter Tropfen.

Die Bewirtschaftung der steilen terrassenförmigen Weinberge erfolgt nach traditionellen Methoden. Auf den steilen Hängen kann kaum Technik eingesetzt werden. Die Weinlese ist ein sehenswertes Ereignis, werden dafür die eigens konstruierten "Trenini" eingesetzt. Weinlese in den Cinque Terre

Nach dem Essen darf es auch ein Glas süßer Sciacchetrà sein. Sciacchetrà ist ein geschützer Begriff, der nur für den Likörwein der Cinque Terre aus der Bosco-Traube (mind. 60%) verwendet werden darf. Der Sciacchetrà hat einen Alkoholgehalt von mindestens 17 Grad. Bereits der Geschichtsschreibe Plinius aus dem alten Rom beschrieb den Sciacchetrà, der zum Meditieren und beim Plausch mit Freunden getrunken wird.

Restaurants in den Cinque Terre

Besonders schön sind die Sonnenuntergänge über dem Meer, die man in romantischer Atmosphäre einem der typischen Ristoranti mit Meeresblick genießen kann. Besonders zu empfehlen sind die Antipasti di Mare, zubereitet aus Muscheln und Fischdelikatessen mit den typischen Gewürzen.

Die besten Restaurants findet man, wie meistens, abseits der schönsten Plätze. Während sich die meisten Besucher in den fünf Dörfern beim Schaufensterbummel tummeln und die wunderschön gelegenen Restaurants am Hafen mit Meeresblick bevölkern, bieten die kleineren, etwas abseits oder versteckt in den Gassen liegenden Trattorie oft freundlicheren Service und eine gute Küche, Spezialität natürlich Meeresfrüchte.

Ligurisches Mittagessen: Marktbesuch und Kochkurs

 Euro 115,- pro Person Kundenbewertung

Ligurisches Mittagessen: Marktbesuch und Kochkurs

Ihre kulinarische Reise beginnt mit einem Besuch des herrlichen Marktes von La Spezia. Kaufen Sie gemeinsam mit Ihrer Köchin die frischen, regionalen Zutaten und zaubern Sie ein traditionell ligurisches Menü aus Meeresfrüchten.

 

Reisezeit

Blick auf Vernazza
Blick auf Vernazza

Der Hochsommer ist am Mittelmeer recht warm und für den Badeurlaub perfekt. Die schönsten Badestrände für Familien mit Kindern befinden sich in Monterosso al Mare, Levanto, Bonassola und Moneglia. Vernazza hat einen kleinen Sandstrand am Hafen, bei Corniglia gibt es den Steinstrand Guvano und in Riomaggiore werden die Klippen zum Sonnen und die Bootszufahrt als Badestelle genutzt.

Baden kann man von Mitte Mai bis Anfang November.

Die idealen Wandermonate gehen von März bis Juni und Mitte September bis November. Im Juni und September findet man auf den Höhenwanderwegen in 700 m Höhe auch noch Erfrischung.

Die Wintermonate haben in den Cinque Terre einen besonderen Reiz. Es gibt viele sonnige Tage und tagsüber kann man oft um die Mittagszeit auf der Terrasse oder in der Bar draußen sitzen. An den Wochentagen gibt es so gut wie keine Touristen und die Orte sind in ihrer Ursprünglichkeit zu erleben.